Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

Bitte auch die Teilnahmebedingungen lesen. Zu den Teilnahmebedingungen.

1. Teilnehmendenkreis und Einsendung

Teilnehmen können alle aktiven Bundeswehrangehörige. Jede teilnehmende Person darf nur ein Exponat als Einzelarbeit einreichen. Zwei weitere Möglichkeiten bestehen für eine Teilnahme.

Gruppenarbeit: Wenn zwei bis drei Personen als Angehörige der Bundeswehr ohne Verwandtschaftsverhältnis gemeinsam eine Arbeit einreichen.

Familienarbeit: Es kann auch eine Familienarbeit eingereicht werden, wobei teilnehmende Personen in einem Verwandtschaftsverhältnis stehen. Die einreichende Person ist eine angehörige Person der Bundeswehr.

Ich bin Reservist:in. Kann ich teilnehmen?

Der Kunstwettbewerb ist nur für aktive Bundeswehrangehörige. Reservist:innen sind leider ausgeschlossen. Ist Ihre Anmeldung und Einsendung im Zeitraum eines aktiven Dienstes, so wird gebeten, dies vorher mit der Projektleitung zu klären.

Was ist der Gruppenpreis?

Teilnehmen können alle Personengruppen bis 3 Personen, die der Bundeswehr angehören. Die Gruppenteilnehmenden dürfen zusätzlich auch eine Einzelarbeit und/oder Familienarbeit einreichen. Auch Ausbildungs- oder Lehrgangsklassen sind willkommen. Dabei ist maximal eine Person zu nennen, die verantwortlich ist.

Was ist der Familienpreis?

Der Familienpreis wird für Familienarbeiten vergeben, wobei mindestens eine beteiligte Person zur Bundeswehr gehören muss. Gruppenarbeiten und Gemeinschaftsarbeiten zählen nicht dazu. Bei Familienarbeiten kann zusätzlich auch eine Einzelarbeit eingereicht werden.

Der Preis wird gestiftet vom Bundeswehr-Sozialwerk e.V. ist ein Angebot für die ganze Familie.

Ich mache schon bei der Familienarbeit oder Gruppenarbeit mit. Kann ich auch als Einzelperson teilnehmen?

Ja. Selbstverständlich können Sie auch eine Einzelarbeit zusätzlich einsenden.

2. Einsendung

Meine Einsendung ist nicht angekommen. Was soll ich tun?

Sie werden immer über den Eingang Ihrer Einsendung vom Streitkräfteamt zeitnah informiert. Rechnen Sie mit mindestens einer bis zwei Wochen Verzögerung, bis die Einsendung am betreffenden Standort angekommen ist und die Information an Sie abgeschickt wird. Es zählt das Einsendedatum. Kommt Ihre Arbeit Tage nach dem Einsendeschluss an und wurde rechtzeitig abgeschickt, wird Ihre Anmeldung natürlich berücksichtigt.

Falls Sie nach Rücksprache mit der Projektleitung erfahren sollten, dass Ihre Einsendung noch nicht angekommen ist: Bitte wenden Sie sich bitte an Ihren Paketzusteller. Bitte versenden Sie mit Paketdiensten, die eine Sendungsnummer zur Nachverfolgung bereitstellen. Mittlerweile bieten das die meisten Paketdienste an. Achten Sie bitte auch darauf, dass Ihre Einsendung transportsicher verpackt ist mit der richtigen kompletten Anschrift.

Tipps für die Einsendung

In den Teilnahmebedingungen stehen detaillierte Angaben sowie die Anschrift. Die Arbeit wird sehr gut verpackt in Luftpolsterfolie und hartem Karton. Das ist natürlich abhängig von der Art des Werkes. Für Leinwände gibt es auch günstige Lösungen an Versandkartons für Normgrößen. Eine Fotografie wird am besten gerollt und verschickt (Vorderseite nach außen rollen und mit Schutzpapier abdecken). Keine Glasrahmen! Keine Garantie und in fast allen Fällen sind sie bislang zersplittert angekommen. Alternative: Plexiglas. Gibt es auch matt.

Natürlich ist eine Mitsendung des Rahmens wünschenswert, wenn Sie es sicher einpacken können. Dafür gibt es Spezialkartons. Fotos und digitale Werke, die ausgedruckt werden können, müssen auch ausgedruckt geschickt werden. Ausnahme nur für Teilnehmende, denen es zur Zeit nicht möglich ist, das zu bewerkstelligen wie z.B. im Auslandseinsatz.

Es wird immer nur eine Arbeit je Einsendung geschickt, also nicht zwei Arbeiten von verschiedenen Personen in ein Karton liefern. Wenn es aus Kostengründen dennoch nötig ist, bitte unbedingt die Projektleitung darüber informieren.

Das ausgefüllte digitale Anmeldeformular oder vom Faltblatt ausgedruckt bitte der Einsendung sichtbar beilegen. Wenn Sie das ausfüllbare PDF-Formular verwenden, schicken Sie es bitte auch als E-Mail an die Projektleitung. So können Ihre Texte schneller und sicherer übernommen werden.

Anlieferadresse

Streitkräfteamt
Grp Be/Fürs Dez 1
»Kunstwettbewerb der Bundeswehr«
Pascalstraße 10 s
53125 Bonn

Wenn es irgendwie möglich ist, sperrige Einsendungen wie Objekte persönlich in Bonn vorbeibringen. Wer nachhaltig denkt und handelt, verschickt die Einsendung bitte so, dass der Karton bzw. Verpackung für den Rückversand geeignet und vorbereitet ist.

Ich bin mir nicht sicher, ob meine Einsendung angekommen ist und ich höre nichts von Ihnen

Bitte sprechen Sie die Projektleitung direkt an. Dazu können Sie auch das Kontaktformular nutzen: Kontakt.
Sie werden soweit möglich zeitnah im Vorfeld per E-Mail vom Streitkräfteamt oder der Projektleitung informiert, dass ihre Arbeit eingegangen ist.

Ist meine eingesendete Arbeit versichert?

Ja. Ihre Arbeit ist bis zu einem Wert von 300€ versichert: Materialwert und Arbeitsaufwand. Eine höhere Versicherung auf eigene Kosten kann im Anmeldeformular angegeben werden. Die Modalitäten regelt der Veranstalter, ob zusätzliche Kosten entstehen.

3. Wanderausstellung zum 15. Kunstwettbewerb 2021-2022

Warum wird mein Werk nicht in der Ausstellung im Original gezeigt?

Alle eingesendeten Arbeiten werden präsentiert, jedoch werden nur die ausgezeichneten Werke im Original gezeigt, alle anderen Werke digital. Die Arbeiten der Preisträger:innen werden auf verschiedenen Stationen in einer Wanderausstellung deutschlandweit gezeigt. Es ist logistisch nicht möglich, die Originale aller Arbeiten zu zeigen.

Kann ich mein Werk zum Verkauf anbieten?

Ja. Dafür brauchen wir den Verkaufswert. Das ist nicht der Versicherungswert, den Sie bei der Anmeldung angegeben haben. Bitte teilen Sie den Verkaufswert der Projektleitung mit.

4. Preisverleihung zum 16. Kunstwettbewerb 2022. Anreise und Programm

Wann erfahre ich, ob ich zu den Preisträger:innen gehöre?

Die Jury trifft sich im Vorfeld der Preisverleihung und alle Einsendungen werden gesichtet, diskutiert und bewertet. Die Preisträger:innen werden im Anschluss benachrichtigt; natürlich ohne zu sagen, um welchen Preis es sich handelt. Alle anderen Teilnehmenden werden ebenfalls benachrichtigt. Die Art der Benachrichtigung hängt davon ab, welche Adressdaten uns bei der Anmeldung weitergegeben wurden.

Wann und wo findet die Preisverleihung statt?

Der Termin und Ort werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Gibt es ein Programm für die Preisträger:innen?

Ja. Weiterhin ist Ihre Unterkunft ist für einen Tag reserviert bzw. wie es sinnvoll ist (frühere Anreise, Verlängerung etc.).

Wird die Anreise und Unterkunft zur Preisverleihung für die benachrichtigten Preisträger:innen gezahlt?

Ja. Sie erhalten bei Ihrer Dienststelle einen Dienstreiseantrag laut BRKG und die Kosten für die Anreise und Unterkunft werden erstattet. Dafür erhalten alle Preisträger:innen ein Begleitschreiben des Streitkräfteamtes.

Wird mir die Anreise und Übernachtung bezahlt, obwohl ich nicht zu den Preisträger:innen gehöre?

Nein. Sie können dennoch versuchen, mit einem Dienstreiseantrag eine Erstattung zu erwirken. Eine Teilnahme an der Preisverleihung für Nicht-Preisträger:innen ist vorher beim Veranstalter anzumelden.

Ich kann nicht zum Festakt kommen. Kann ich eine Vertretung schicken?

Ja. Auf dem Anmeldeformular können Sie angeben, wer als Stellvertretung teilnehmen soll. Wenn etwas dazwischengekommen ist, sprechen Sie bitte das SKA oder die Projektleitung an.

5. Nach der Preisverleihung. Rücksendung

Was passiert mit meiner Arbeit, wenn die Preisverleihung vorbei ist?

Die prämierten Arbeiten der Preisträger:innen werden im Original auf verschiedenen Stationen in einer Wanderausstellung deutschlandweit gezeigt vom Sommer 2021 bis Mitte 2022. Termine abhängig von der aktuellen Lage.

Die Arbeiten der anderen Teilnehmenden werden nach einer geplanten Auftaktveranstaltung in Berlin im Herbst 2021 an die angegebene Adresse bei der Anmeldung zurückgesendet. Es ist zwingend notwendig, Adressänderungen der Projektleitung mitzuteilen.

Wie bekomme ich mein Werk zurück?

Die Rücksendung erfolgt durch die Organisation und den Veranstalter. Es wird darum gebeten, auch eigene Lösungen anzubieten wie Selbstabholung oder Transport innerhalb der Bundeswehr.