Rafael Miczka gewann den vierten Preis beim 10. Kunstwettbewerb der Bundeswehr2010. Wir sprachen nach der Preisverleihung über Kunst und Ausstellungen. Mickza plant Ausstellungen und hat eine eigene Webseite eingerichtet. Thematisch sind neben Bundeswehr auch metapysische Ebenen sichtbar.

Am besten schauen Sie einfach bei ihm rein und sehen sich um. Sie finden dort Angaben zu seiner Person, warum er das Malen angfangen hat und Bilder zum Verkauf. Wenn Sie Interesse haben, seine Arbeiten auszustellen, können Sie über diese Webseite das Kontaktformular ausfüllen oder direkt auf Miczkas Webseite den Kontakt aufnehmen.

Webseite: http://rafaellorm.com/

 

Hier eine Pressemitteilung von seiner Webseite:

Dauner Offizier erreicht bei Kunstwettbewerb vierten Platz

Der in Gillenfeld lebende Oberleutnant Rafael Miczka, Offizier im Fernmeldeaufklärungsabschnitt 931 in Daun hat beim zehnten Kunstwettbewerb der Bundeswehr den vierten Platz belegt.
Daun/Gillenfeld. Der zehnte Kunstwettbewerb der Bundeswehr unter dem Motto: „Dienst – Familie – Partnerschaft – Profil zeigen“ regte bundesweit Soldaten und zivile Mitarbeiter zu kreativen Ideen an. Insbesondere die Themen Trennung und Abschied wurden in den mehr als 50 eingereichten Beiträgen zum Ausdruck gebracht.

So machte es auch Oberleutnant Rafael Miczka (35), Offizier im Fernmeldeaufklärungsabschnitt 931 in Daun. Sein Bild mit dem Titel „Always on my mind“ zeigt die familiäre Verbundenheit der Soldaten im Einsatz mit ihren Familien. Es wurde mit dem vierten Platz belohnt.
Miczka hat vor etwa einem Jahr zu seinem künstlerischen Hobby gefunden und wurde durch seine tägliche Arbeit und die Erfahrungen aus fünf Auslandseinsätzen zu seinem Bild inspiriert.
Quelle: Trierischer Volksfreund, 8. Juni 2010