Am Freitag, den 4. November, trat im Soldatenheim Fritzlar die Bremer Gruppe „ShowBeeDoo“ um Carola Bandari auf und begeisterte sein Publikum. Mit vier Gängen zauberten die Künstler der Küche des Hauses ein vorzügliches Rahmenprogramm.

Fritzlar. Die große Mehrheit der Gäste waren an diesem Abend Soldatinnen und Soldaten der Fritzlaer Kaserne. Auch Sören Lingenberg, Leiter des Betreuungsreferates der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS), hatte sich mit seiner Gattin unter die Zuschauer gemischt und genoss fünf Stunden gute Unterhaltung.

Unter dem Titel „Die Zauberwelt des Musicals“ war der musikalische Teil des Abends angekündigt, Lieder aus 18 verschiedenen Musicals waren in den fünf Musiksets zu hören. Carola Bandari und Frank Fiedler als Sänger sowie Dominik Kroll am Piano verstanden es auf Anhieb, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Mit „Erinnerung“ aus Cats und „Old man river“ aus Show Boat begann die Bühnenshow. Im Laufe des Abends sollten sich die über 100 Gäste außerdem von Songs wie „Hoffnungslos verloren“ aus Grease, „Can you feel the love tonight“ aus dem König der Löwen oder auch „Thank you for the music“ aus Mamma Mia verzaubern lassen. Bei dieser Vielzahl an Melodien erlebten die Zuhörer ein Wechselbad der Gefühle, von dramatisch über romantisch bis hin zu komisch war alles dabei.

Begleitet wurde das musikalische Bühnenprogramm von einem Vier-Gänge-Menü, das den Zuschauern unter anderem mit Delikatessen wie rosa gebratenem Roastbeef, norwegischem Räucherlachs und Joghurttörtchen den Abend versüßte. Die Leckereien wurden jeweils in den Pausen serviert und ergänzten damit das Unterhaltungsprogramm auf der Bühne in idealer Weise. Nicht nur Oberstleutnant Dirk Spengler, Kasernenkommandant am Standort, lobte die kulinarischen und musikalischen Künstler des Abends: „Hervorragend, Planung und Durchführung einfach klasse, so stelle ich mir eine Abendunterhaltung vor.“

Text: Heinrich Richter, Tabea Vorwergk
Bild: Heinrich Richter