Über 20 Jahre Kunstwettbewerb der Bundeswehr

Der Kunstwettbewerb wird seit 1997 im Wechsel mit der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V. (KAS) und der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (EAS) durchgeführt. Der Wettbewerb ist Mitte der 90er Jahre durch eine Idee des Staatssekretärs im Bundesministerium der Verteidigung, Dr. Peter Wichert entstanden und steht unter der Schirmherrschaft des Amtschefs des Streitkräfteamtes. Absicht ist es, mit solchen besonderen Maßnahmen zur Förderung von Künstlern in der Bundeswehr und zur Verbesserung der Integration der Bundeswehr in die Gesellschaft beizutragen.

Wettbewerbsziele

  • Bekanntheit der Soldatenbetreuung steigern
  • Gesellschaftlichen Anspruch der Bundeswehr vertreten
  • Bewusstmachung der Zivilgesellschaft für Herausforderungen in und von der Bundeswehr
  • Bewusstmachung der Angehörigen der Bundeswehr für aktuelle Zeitthemen
  • Kulturelle Bildung innerhalb der Soldatenbetreuung etablieren

Teilnehmerkreis

Alle aktiven Soldatinnen, Soldaten und Zivilbedienstete der Bundeswehr.

Jury

Vertreter von Veranstalter u. Organisation, KünstlerInnen, KunstexpertInnen. Die Jury setzt sich zu jedem Wettbewerb neu zusammen und wird von den Verantwortlichen des Wettbewerbs gewählt.

Bewertungskriterien:

  • Künstlerische Idee
  • Erfassung des Themas
  • Handwerkliches Können
  • Beziehung zur Bundeswehr erkennbar
  • Arbeitsaufwand

Preise

1. Preis

1000€

2. Preis

750€

3. Preis

600€

4. Preis

500€

4 x 5. Preise

je 300€

Gruppenpreis

900 €

Teilnehmen können alle Personengruppen bis 3 Personen, die der Bundeswehr angehören. Die Gruppenteilnehmenden dürfen zusätzlich auch eine Einzelarbeit und/oder Familienarbeit einreichen. Auch Ausbildungs- oder Lehrgangsklassen sind willkommen. Dabei ist maximal eine Person zu nennen, die verantwortlich ist.

Familienpreis

Ein Angebot für die Familie, gestiftet vom Bundeswehr-Sozialwerk e.V.

Teilnehmen können alle Angehörigen einer Familie, wobei mindestens eine beteiligte Person zur Bundeswehr gehört. Bei Familienarbeiten kann zusätzlich auch eine Einzelarbeit eingereicht werden.

Themen der Wettbewerbe seit 1997

Link: Details zu allen Wettbewerben

  • 2020 Diversität – Die Vielfalt der Bundeswehr als Einheit
  • 2018 MUT
  • 2016 Akzeptiert. Integriert. Respektiert.
  • 2014 Im Einsatz für Deutschland …
  • 2012 Mobilität! Bewegung. Veränderung?
  • 2010 Dienst – Familie – Partnerschaft
  • 2008 Multinationalität – wenn Menschen sich begegnen
  • 2006 50 Jahre Bundeswehr
  • 2004 Stärke durch Gemeinschaft
  • 2003 abgesagt
  • 2002 Teil des Ganzen
  • 2001 Helfende Hände
  • 2000 Wir streben nach oben – Mensch Natur Technik
  • 1999 Wir in unserer Welt
  • 1998 Partnerschaften
  • 1997 Der Soldat als Helfer im Alltag